SER-Tacna, Peru

SER-Tacna, ist eine 2006 gegründete peruanische NGO mit dem Ziel, die Lebensqualität von Kindern zu verbessern. Ausserdem hat sich SER-Tacna auch die Verbesserung der Lebensqualität der Familien zum Ziel gesetzt und möchte das Bewusstsein in der Gesellschaft für die Problematik der Kinder mit besonderen Fähigkeiten in Peru schärfen.

Im Zentrum steht die "Equinoterapia para SER feliz" («Reittherapie zum glücklich SEIN»). SER-Tacna unterstützt Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und mit sozio-emotionalen Problemen mithilfe von Pferde-, Beschäftigungs- und Physiotherapien auf ihrem Weg in die Eingliederung in die Gesellschaft. Bis zur Covid-19-bedingten Schliessung wurden jeweils 65 Kinder und Jugendliche betreut. SER-Tacna erhält keine finanzielle staatliche Unterstützung.

Die Organisation ist in der Stadt und im Umfeld von Tacna ganz im Süden von Peru tätig. Sie hat seit 2006 sehr gute Arbeit geleistet und die Anerkennung der Gesellschaft verdient. Bislang wurden 100 Freiwillige aus verschiedenen Ländern eingesetzt und konnten aktiv einen Beitrag leisten.

Gegenwärtig muss sich SER-Tacna nach neuen Räumlichkeiten umsehen. Um das Bestehen von SER-Tacna zu sichern, hat sich der Verein Kinderhilfe Uitikon bereit erklärt, die neuen Infrastrukturbauten, d.h. die Umzäunung des Grundstücks von 6'000 m2, die Stallungen und die Büros für die Administration, den Schlafplatz für den Stallmeister, im Umfang von CHF 33'500 zu finanzieren. Die Bauten werden möglichst mit ökologischen Materialien, z.B. mit sonnengetrockneten Lehmziegeln (Adobe), errichtet.  

Das Projekt steht unter dem Patronat von apia, Dübendorf, einem Verein zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in Lateinamerika. apia wird auch einen Teil der Betriebskosten für zwei Jahre übernehmen.

Weitere Informationen.